Über PowerPoint
PowerPoint Versionen PowerPoint Vorlagen Richtig Präsentieren Agentur & Service Kontakt
» Startseite  » Über PowerPoint  » Dateiformate

Über PowerPoint


Geschichte Dateiformate Versionen

Downloads Impressum Copyrights Haftungssauschluss Sitemap

PowerPoint Datei-Formate

PowerPoint Dateiformate

Wer viel mit Microsoft PowerPoint arbeitet wird schnell feststellen, dass es neben den Standard-Präsentationsformaten PPT und PPTX auch noch eine Reihe weiterer PowerPoint-bezogener Dateitypen gibt. Diese Formatunterscheidungen sind das Resultat einer Spezialisierung zur korrekten und optimalen Zielerreichung von unterschiedlichen Arbeitsprozessen. Wir unterteilen Dateitypen in vier Gruppen:

Im Allgemeinen kann man anmerken, dass jedes Standardsuffix „X“ am Ende eines PowerPoint Dateiformates für Office Open XML aktivierte Dokumente steht. Das „M“ (z.B. PPTM, POTM) ist ergänzend ein Merkmal für enthaltenden VBA-Code (Visual Basic für Applikationen unter Windows), im Falle von PowerPoint sind das aufgezeichnete und/oder automatisierte Vorgänge und Befehlsfolgen, auch Markos genannt.

Standardformate

PPT (PowerPoint 97-2003-Präsentation)
Das proprietäre Dateiformat „.PPT“ steht für eine PowerPoint Präsentation die mit Microsoft PowerPoint Versionen von 1997 bis 2003 erstellt werden. Dabei handelt es sich um ein gängiges Bearbeitungs- und Präsentationsformat dieser Software. PPT-Dateien können je nach Programmversion mit einem Passwort verschlüsselt werden.

PPTX (PowerPoint-Präsentation, 2007 und höher)
PPTX steht für PowerPoint Präsentationen welche mit Office PowerPoint 2007 erstellt werden. Dabei handelt es sich standardmäßig um Office Open XML aktivierte Dateiformate. PPTX-Dateien können keine ActiveX-Steuerelemente oder Makros und somit auch keine VBA-Code enthalten. Hierfür müssen die Daten als PPTM- oder ggf. als PPSM-Datei gespeichert werden. PPTX-Dateien können mit einem Passwort verschlüsselt werden.

PPTM (PowerPoint 2007-Präsentation mit Makros)
Eine PPTM-Datei ist eine in Office PowerPoint 2007 erstellte Präsentation welche VBA-Code (Visual Basic für Applikationen unter dem Betriebssystem Windows) beinhaltet.

Vorlagen-Formate

POT (PowerPoint 97-2003-Entwurfsvorlage)
Bei einem .POT-Format handelt es sich um eine PowerPoint Vorlage (Template). POT-Dateien können vom PowerPoint Anwender erstellt und gespeichert werden um eine Formatvorlage (inklusive Master, Textinhalt, Layout, Formatierung, Folienhintergründe, Farbschemen und definierten Design) für neue oder weiterführende Präsentationen bereit zu stellen. Führungslinien (Guide Lines) können zumindest standardgemäß nicht in POT-Dateien übernommen werden.

POTX (PowerPoint-Entwurfsvorlage)
Eine POTX-Datei ist eine Office Open XML-basierte PowerPoint 2007 Vorlage (Template). POTX-Dateien können vom PowerPoint Anwender erstellt und gespeichert werden um eine Formatvorlage (inklusive Master, Textinhalt, Layout, Formatierung, Folienhintergründe, Farbschemen und definierten Design) für neue oder weiterführende Präsentationen bereit zu stellen. Im Gegensatz zu THMX Dateien, erscheinen PowerPoint Vorlagen im Dialogfeld „neue Präsentation“ (unter PowerPoint 2007). Jede XML-unterstützende Software kann wahrscheinlich POXT-Formate interpretieren.

POTM (PowerPoint-Entwurfsvorlage mit Makros)
Eine POTM-Datei ist eine Vorlage (Template) die vorab genehmigte Makros enthält. POTM- Entwurfsvorlagen mit Makros (inkl. Master) können vom PowerPoint Anwender erstellt und gespeichert werden um eine Formatvorlage für neue oder weiterführende Präsentationen bereit zu stellen.

Bildschirmpräsentationen

PPS (PowerPoint-Bildschirmpräsentation)
Das PPS-Format steht für eine selbststartende Folienpräsentation (PowerPoint Show). Wenn die Datei durch einen Doppelklick gestartet wird, erscheint deren Inhalt sofort im Vollbild-Präsentationsmodus anstatt in der normalen PowerPoint-Editor-Ansicht. PPS-Dateien lassen sich normalerweise mit dem kostenlosen PowerPoint Viewer als auch der PowerPoint Vollversion wiedergeben.

PPSX (PowerPoint2007-Bildschirmpräsentation)
PPS-Dateien sind selbststartende Folienpräsentation (PowerPoint Show 2007). Wenn die Datei durch einen Doppelklick gestartet wird, erscheint deren Inhalt sofort im Vollbild-Präsentationsmodus anstatt in der normalen PowerPoint-Editor-Ansicht. PPSX-Dateien lassen sich normalerweise mit dem kostenlosen PowerPoint Viewer als auch der aktuellen PowerPoint Vollversion wiedergeben.

PPSM (PowerPoint-Bildschirmpräsentation mit Makros)
Das PPSM-Format steht für eine selbststartende Folienpräsentation die vorab genehmigte Makros enthält und vom PowerPoint Anwender erstellt und gespeichert werden kann, um eine fertige Präsentationen für eine Bildschirmvorführung bereit zu stellen. PPSM-Dateien erscheinen nach Start auf dem Zielrechner sofort im Vollbildmodus und lassen sich normalerweise mit dem kostenlosen PowerPoint Viewer als auch der PowerPoint Vollversion wiedergeben.

Sonstige Formate

PPZ (PowerPoint-Pack&Go-Präsentation)
Das PPZ-Format steht für eine kompakte, verpackte Datei, welche mit PowerPoint 97 bis Version 2002 erstellt werden kann. PPZ-Dateien können eine oder mehrere Präsentationen (inkl. verknüpften Dateien) und darin verwendeten Schriften beinhalten.

THMX (Office-Design)
THMX ist eine eigenständige Office-Design Datei. THMX-Dateien können vom PowerPoint Anwender erstellt und gespeichert werden um eine Design-Vorlage (inklusive definierten Farben, Schriftarten und Design-Effekten) für neue oder weiterführende Präsentationen bereit zu stellen. Benutzerdefinierte Designs können über das Hauptmenü (PowerPoint 2007) unter „Entwurf“ (Design) aufgerufen und angewendet werden. Im Gegensatz zu einer PowerPoint Entwurfsvorlage (POT, POTX und POTM) werden vom Anwender angelegte Daten oder Textinformationen nicht mit übernommen.

PPAM (PowerPoint 2007-Add-In)
Eine PPAM-Datei ist ein Erweiterungsmodul (Add-In) mit benutzerdefinierten Befehlen für Folienpräsentationen von Microsoft PowerPoint. Add-Ins sind als Erweiterungsmodule zu verstehen ,welche vom PowerPoint Anwender mit dem nötigen Hintergrundwissen erstellt, geöffnet und initialisiert werden können, um die Funktionen der Standardsoftware optional mit eigenen Befehlen und Features zu erweitern. Für die Ausführung einiger Add-Ins kann es notwendig sein, die eigenen Makro-Sicherheitseinstellungen in PowerPoint entsprechend umzustellen.

PPA (PowerPoint 97-2003-Add-In)
Eine PPA-Datei ist ein Add-In für Folienpräsentationen von PowerPoint 97 bis 2003. Add-Ins sind Erweiterungsmodule, welche vom PowerPoint Anwender mit dem nötigen Hintergrundwissen erstellt, geöffnet und initialisiert werden können, um die Funktionen der Standardsoftware optional mit eigenen Befehlen und Features zu erweitern. Für die Ausführung einiger Add-Ins kann es notwendig sein, die eigenen Makro-Sicherheitseinstellungen in PowerPoint entsprechend umzustellen.

SLDX (PowerPoint-Folie)
Das SDLX-Format steht für eine unabhängige Foliendatei. SDLX-Dateien können keine ActiveX-Steuerelemente oder Makros und somit auch keinen VBA-Code enthalten. Hierfür müssen die Daten als PPTM- oder PPSM-Datei gespeichert werden.



©2016 PresentationWorld.de
Microsoft and PowerPoint are trademarks or registered trademarks
of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries.